• © Stefan Stock

    Maria

    Montessori

    Die Schule muss der Ort sein, an dem das Kind in Frieden leben kann.
  • © Stefan Stock

    Maria

    Montessori

    Friede ist das, wonach jedes menschliche Wesen sich sehnt und er kann erreicht werden durch die Menschheit und vor allem durch das Kind.
  • © Stefan Stock

    Maria

    Montessori

    Liebe und Achtung vor dem Kind sind wichtige Voraussetzungen für seine Entwicklung.
tel
mail

Maria Montessori

Maria Montessori wird am 31. August 1870 in Chiaravalle (bei Ancona) geboren...

mehr lesen

Vereinszeitung

Hier finden Sie Ausschnitte der aktuellen Ausgaben unserer Vereinszeitung.

mehr lesen

Montessori Pädagogik

Jedes Kind ist anders - eine individuelle Persönlichkeit. Hier erklären wir die Montessori Pädagogik.

mehr lesen


Medienspiegel Berichterstattung

31. Mai 2020 „Ziffernnoten abschaffen“ – neuer Anlauf

4.000 Salzburger Eltern nehmen nach der Corona-Zwangspause an den Schulen einen neuen Anlauf, die Abschaffung der Ziffernnoten an den Volksschulen zu erreichen. Gemeinsam mit Eltern aus ganz Österreich wollen sie am 5. Juni dazu eine Petition mit 24.000 Unterschriften im Parlament einbringen.

Zum Bericht

 

4. Juni 2020 Presseaussendung SPÖ

Hammerschmid für Stärkung der Schulautonomie und gegen Zwang zu Ziffernnoten Entscheidungsmöglichkeiten für Schulen schaffen und alternative Leistungsbeurteilung ermöglichen

Zum Bericht

 

5. Juni 2020 Initiative kommt ins Parlament

Nein zum Ziffernnoten-Zwang Nach mehreren Unterschriftenaktionen startet nun eine Parlamentarische Bürger*innen-Initiative von Eltern für gute Bildung.

Zum Bericht

 

Petition gegen "Notenzwang" im Volksschulzeugnis 

Dieses Schuljahr bringt wieder verpflichtende Ziffernnoten ab dem Jahreszeugnis der zweiten Klasse Volksschule. Die Wiener Initiative "Schule.schafft.Autonomie" will mit einer parlamentarischen Bürgerinitiative gegen den "Notenzwang" ankämpfen. Am Freitag werden die 4.200 bisher gesammelten Unterschriften der Parlamentsdirektion übergeben, die Petition kann dann online unterzeichnet werden.

Zum Bericht

 

Initiative "Schule.schafft.Autonomie" will gegen Notenzwang in Volksschule kämpfen

Die Wiener Initiative "Schule.schafft.Autonomie" will mit einer Petition gegen den "Notenzwang" in der Volksschule ankämpfen. Die verpflichtenden Ziffernnoten ab dem Jahreszeugnis der zweiten Klasse Volksschule sollen dieses Schuljahr kommen.

Zum Bericht

 

Petition gegen Notenzwang mit 12.030 Unterschriften: So geht es jetzt weiter

Über 12.000 Menschen haben die Forderung zur Abschaffung des Notenzwangs an Österreichs Schulen unterstützt. Wie es jetzt weiter geht, verrät Simone Flatz vom Verein "Gemeinsam Zukunft Lernen".

 Zum Bericht

 

Presseaussendung NEOS: NEOS unterstützten „Weg mit dem Notenzwang“-Initiativen aus Wien, Salzburg und Vorarlberg

Martina Künsberg Sarre: „Herr Bundesminister, bitte werden Sie aktiv und greifen Sie die Vorschläge der Petition auf.“

Zum Bericht

 

6. Juni 2020 Petition gegen „Notenzwang“ im Zeugnis

Der Vorarlberger Verein „Gemeinsam Zukunft lernen“ hat über 12.000 Unterschriften gegen den „Notenzwang“ gesammelt. Gemeinsam mit drei weiteren Gruppen wurde am Freitag in Wien eine parlamentarische Bürgerinitiative eingebracht.

Zum Bericht

 

9. Juni 2020 Noten basteln in Zeiten von Corona

Noten sagen nichts über die Leistungen von Schülerinnen und Schülern aus. Das zeigt die Forschung seit Jahren. Die Corona-Krise zeigt die Grenzen des Systems wieder auf KOLUMNE von Lisa Kogelnik

Zum Bericht


Ja zur Lernfortschrittsdokumentation! Nein zum Notenzwang!

Lernen in der Schule braucht Begleitung, Förderung und Unterstützung. Lernen wird als wertvoll erlebt, wenn dafür Verantwortung übernommen werden kann. Lernen braucht dialogische, für Kind und Eltern nachvollziehbare Rückmeldungen, die den Lernfortschritt deutlich machen.

Daher fordern wir, im Rahmen der Schulautonomie die Alternative Leistungsbeurteilung weiterführen zu können!

Und nicht gemeinsam mit einem Notenzeugnis!

Noten sind nicht objektiv, sie lassen keine detaillierte Rückmeldung über den Lernweg zu. Noten messen nur einen punktuellen Leistungsstand. Noten zeigen keine Entwicklungsmöglichkeiten auf. Die bereits langjährig bewährte Form der Lernfortschrittsdokumentation zeigt deutlich:

Kinder lernen, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten realistisch einzuschätzen. Kinder lernen gerne der Sache wegen - und nicht für die Noten.

Erfolgreiches Lernen braucht keine Noten, sondern Begleitung, Rückmeldung, Bestärkung.

Wir brauchen in unseren Schulen eine zeitgemäße Form der Leistungsrückmeldung!

JA zur Lernfortschrittsdokumentation! NEIN zum Notenzwang!


"Gibt es Notenwahrheit?"

Über Sinn und Unsinn von Ziffernnoten

Vortrag von Ferdinand Eder im Rahmen der Krimmler Montessori-Tage 2019